logo - Fahrschulen Schneider in Minden

Unser Ziel - Dein Führerschein

Wir bieten Euch die Ausbildung folgender Führerscheinklassen an:

Führerscheinklassen
Jugendlicher mit Führerschein

Umschreibung eines ausländischen Führerscheins

Schnell und unkompliziert zum anerkannten Führerschein.

Wann muss der Führerschein umgeschrieben werden?

Du hast einen Wohnsitz in Deutschland und eine Fahrerlaubnis aus einem EU- oder EWR-Mitgliedsstaat? -> keine Umschreibung notwendig

Du kommst aus einem Land außerhalb der EU? -> Umschreibung nach maximal 6 Monatigem
Wohnsitz in Deutschland notwendig

Wie funktioniert die Umschreibung?

Im Falle einer Umschreibung ist es wichtig, zu wissen in welchem Land Deine Fahrerlaubnis erteilt wurde, um dann individuell besprechen zu können, wie wir gemeinsam weiter vorgehen.

Voraussetzung ist ein gültiger ausländischer Führerschein.

Auffrischungsstunden

Mittlerweile wird es immer wichtiger mobil, unabhängig und flexibel zu sein!

Du besitzt einen Führerschein, bist aber schon länger nicht mehr gefahren?

Dann bieten wir, die Fahrschule Schneider Dir eine hervorragende Möglichkeit zur Auffrischung der Fahrkenntnisse. Egal ob mit PKW oder Motorrad, unser freundliches Fahrschul-Team hilft Dir dabei, die gewünschte Sicherheit im täglichen Straßenverkehr wieder zu erlangen. 

Ferien-/ Intensivausbildung

Der schnelle Weg zum Führerschein

Du willst keine Zeit verlieren und sofort durchstarten?

Fahrschule Schneider bringt Dich von 0 auf 100. Warum die Ferien absitzen statt abfahren?

Voraussetzungen:

  • Erste-Hilfe Kurs*
  • Sehtest*
  • Lichtbild*

*Gutscheine dafür erhältst du bei uns

Rechtzeitige Anmeldung, da das Straßenverkehrsamt für Deinen Führerscheinantrag eine 
Bearbeitungszeit von ca. 2-3 Wochen benötigt.

Erste Hilfe

START UP: Um Dir lästige Wege zu ersparen bekommst du alles was Du für Deinen Führerscheinantrag brauchst an einem Ort.

  • Sehtest
  • Passbilder
  • Erste-Hilfe Kurs 

Keine langen Wartezeiten, sondern wöchentliche Kurse ermöglichen Dir, 
Deinen Antrag schnell abzugeben und den Erste-Hilfe Kurs mit Spaß zu absolvieren.

Direktlink: http://team-minden.de/

Team Minden - Logo

Führerscheinklassen LKW

C, CE, C1 und C1E. Erfahre hier, was hinter diesen Abkürzungen steckt!

Es gibt insgesamt vier Führerscheinklassen für das Fahren mit Nutzfahrzeugen: C, CE, C1 und C1E.

 

Führerscheinklasse C:

gültig für Kraftfahrzeuge über 3.500 kg zG und maximal 8 Sitzplätzen außer dem Führersitz. Der Anhänger darf maximal 750 kg zG haben.

Alter: 21 Jahre, 18 Jahre nach erfolgter Grundqualifikation sowie für Personen während oder nach einer "spezifischen Berufsausbildung"

Vorbesitz: Klasse B 
Sonstige Regelungen: Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig. Einschluss C1

Führerscheinklasse CE:

gültig für die Kombination aus einem Fahrzeug der Klasse C und einem Anhänger mit über 750 kg zG (Lastzüge u. Sattelkraftfahrzeuge)

Alter: 21 Jahre, 18 Jahre nach erfolgter Grundqualifikation sowie für Personen während oder nach einer "spezifischen Berufsausbildung" 

Vorbesitz: Klasse C 
Sonstige Regelungen: Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.

Einschluss: BE, C1E, T sowie D1E bei Vorbesitz D1 und DE bei Vorbesitz D

Führerscheinklasse C1:

gültig für Kraftfahrzeuge über 3.500 kg zG, maximal 7.500 kg zG und höchstens 8 Sitzplätze außer dem Führersitz. Der Anhänger darf maximal 750 kg zG haben.

Alter: 18 Jahre 

Vorbesitz: Klasse B 
Sonstige Regelungen: Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.

Führerscheinklasse C1E:

gültig für die Kombination aus einem Fahrzeug der Klasse C1 und einem Anhänger mit mehr als 750 kg zG. Das zG der Kombination darf maximal 12.000 kg betragen.

Alter: 18 Jahre 

Vorbesitz: Klasse C1 
Sonstige Regelungen: Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig. Wegfall der Bestimmmung "zG Anhänger maximal Leermasse des Zugfahrzeugs".

Einschluss: BE sowie D1E, sofern Vorbesitz Klasse D1

Achtung: Wenn du deinen Lkw-Führerschein gewerblich nutzen möchtest, brauchst du seit 10. September 2009 die sogenannte Grundqualifikation und musst anschließend alle 5 Jahre eine Weiterbildung absolvieren.

Führerscheinklassen PKW

B, B 96 und BE. Erfahre hier, was hinter diesen Abkürzungen steckt!

 

Führerscheinklasse B:

gültig für alle Kraftfahrzeuge mit maximal 3.500 kg zG (zulässige Gesamtmasse) und mit einem Anhänger mit maximal 750 kg zG. Es darf höchstens 8 Sitzplätze außer dem Führersitz geben. Wiegt der Anhänger mehr als 750 kg darf das zulässige Gesamtgewicht der Fahrzeugkombination maximal 3.500 kg betragen.

Alter: ab 18 Jahren, bzw. ab 17 Jahren bei begleitetem Fahren

Sonstige Regelungen: Grundvoraussetzung für alle anderen Kraftwagenklassen; Einschluss der Klassen L und AM; Wegfall der Bestimmung "zG des Anhängers darf maximal der Leermasse des Zugfahrzeugs entsprechen".

 

Führerscheinklasse B96:

gültig für Kraftfahrzeuge der Klasse B mit einem Anhänger, dessen zG 750 kg übersteigt. Die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination liegt über 3.500 kg aber maximal 4.250 kg. 

Alter: ab 18 Jahren, bzw. ab 17 Jahren bei begleitetem Fahren 

Sonstige Regelungen: Wird durch Zuteilung der Schlüsselzahl 96 erteilt. Keine Prüfung, aber Schulung erforderlich.

 

Führerscheinklasse BE:

gültig für die Kombination aus einem Fahrzeug der Klasse B und einem Anhänger mit über 750 kg und Kombination, aber maximal 3.500 kg.

Alter: ab 18 Jahren, bzw. ab 17 Jahren bei begleitetem Fahren

Vorbesitz: Klasse B

Sonstige Regelungen: Es ist keine Theorieprüfung, sondern nur noch die praktische Prüfung erforderlich.

Führerscheinklassen Motorrad

Mofa, AM, A1, A2 und A. Erfahre hier, was hinter diesen Abkürzungen steckt!

 

MOFA Prüfbescheinigung:

gültig füreinspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor, maximal 25 km/h bbH, Verbrennungsmotor bis 50 ccm Hubraum oder Elektromotor

Alter: ab 15 Jahren

Sonstige Regelungen: kein Einschluss anderer Klassen, Zusammenfassung der "alten" Klassen M und S

 

Führerscheinklasse AM:

gültig für zweirädrige Kleinkrafträder mit maximal 45 km/h bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit (bbH) und unter 50 ccm bei Verbrennungsmotor / max. 4 kW bei Elektromotor.

Dreirädrige Kleinkrafträder mit bbH von maximal 45 km/h, Hubraum max. 50 ccm bei Fremdzündungsmotoren und maximal 4 kW bei Diesel-/Elektromotor.
Vierrädrige Leicht-Kfz mit bbh maximal 45 km/h und Hubraum maximal 50 ccm bei Fremdzündungsmotoren, bzw. Leistung von maximal 4 kW bei Diesel-/Elektromotor. Die Leermasse beträgt maximal 350 kg.

Alter: ab 16 Jahren

Sonstige Regelungen: kein Einschluss anderer Klassen, Zusammenfassung der "alten" Klassen M und S

 

Führerscheinklasse A1:

gültig für Krafträder mit Hubraum maximal 125 ccm und Leistung von maximal 11 kW. Das Verhältnis von Leistung/Gewicht beträgt maximal 0,1 kW/kg. 
Dreirädrige Kfz mit symmetrisch angeordneten Rädern mit Hubraum über 50 ccm (bei Verbrennungsmotoren) oder bbH über 45 km/h; Leistung maximal 15 kW.

Alter: ab 16 Jahren

Sonstige Regelungen: Einschluss Klasse AM, Geschwindigkeitsbeschränkung 80 km/h für Fahrer unter 18 Jahren entfällt.

 

Führerscheinklasse A2:

gültig für Krafträder mit Leistung von maximal 35 kW. Das Verhältnis von Leistung/Gewicht beträgt maximal 0,2 kW/kg. 

Alter: ab 18 Jahren

Sonstige Regelungen: Bei mind. zweijährigem Vorbesitz der Klasse "A1" nur praktische Prüfung erforderlich.

Einschluss Klasse AM, A1;

 

Führerscheinklasse A:

gültig für Krafträder mit Hubraum über 50 ccm oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit (bbH) von über 45 km/h. Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit Leistung über 15 kW. Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern mit Hubraum über 50 ccm (bei Verbrennungsmotoren) oder bbH über 45 kW, Leistung über 15 kW. 

Alter: 20 Jahre bei Aufstieg von "A2" auf "A", 21 Jahre für Trikes, 24 Jahre für Krafträder beim Direkterwerb.

Sonstige Regelungen: Bei mind. zweijährigem Vorbesitz der Klasse "A2" nur praktische Prüfung erforderlich. 

Einschluss: Klassen AM, A1 und A2